Porsche Panamera S E-Hybrid – die elektrische Mogelpackung

Zugegeben – schick sieht er aus, der Porsche Panamera S E-Hybrid, der elektrische Kollege der erfolgreichen Panamera-Familie. Wer sich jedoch von der „Hybrid“-Bezeichnung dazu verleiten lässt zu glauben, dass hier ein schneller und besonders umweltfreundlicher Bolide angerollt kommt, bekommt recht schnell einen Realitätsschock. Der elektrische Antrieb ist enttäuschend klein dimensioniert und taugt kaum mehr als zur zusätzlichen Beschleunigung des immer noch dominierenden Benziners. Damit reicht es noch nicht mal für einen halbwegs grünen Anstrich, zumal sich der Panamera S E-Hybrid mit dem optional aktivierbaren aktiven Laden der Batterie durch den Benziner eine eigentlich inakzeptable Umweltsauerei leistet.

Ford C-MAX Solar Energi Concept – das Solardach als Energielieferant?

Auf der CES 2014 in Las Vegas, der größten Unterhaltungsmesse der Welt, präsentiert der Autohersteller Ford vom 7. bis 10. Januar ein Konzeptfahrzeug namens C-MAX Solar Energi Concept, einem Plug-In-Hybrid mit aufgesetzter Photovoltaikanlage. Ford möchte mit diesem Auto offensichtlich zeigen, dass Elektroautos auch ohne Steckdose elektrisch fahrbereit bleiben – sofern die Sonne scheint. Dass das Konzept viele Fragezeichen aufwirft, darüber ist sich wohl auch Ford im Klaren.

Übersicht über die Elektroantriebstechnologien

Elektroantrieb ist nicht Elektroantrieb. Was einige Autohersteller bei manchen Modellen als umweltschonenden Elektroantrieb preisen, erweist sich schon der Architektur nach als Mogelpackung, die vornehmlich dazu dient, beispielsweise das Drehmoment eines Elektromotors auszunutzen. Es ist daher wichtig, einen Überblick über die gängigen Elektroantriebe zu haben, eBolide hilft dabei.