Elektroautos im Winter

Jeder, der einmal das „Vergnügen“ hatte, im Winter eine Taschenlampe in der Kälte zu benutzen, kennt das Phänomen, dass selbst an sich noch gute Batterien sehr schnell den Geist aufgeben, sobald deren Zellentemperatur sinkt. Was bei einer Taschenlampe höchstens ärgerlich ist, ist bei einem Elektroauto mitunter richtig kritisch, wenn man die tatsächlich verfügbare Reichweite unterschätzt und im Ernstfall mit einer funktionslosen Batterie unterwegs liegenbleibt.

Wie man lieb nach Strom fragt

Während das herkömmliche Tanken an der Tankstelle ein inzwischen weitgehend perfektioniert anonymisierter Vorgang ist, haben es Besitzer von Elektrofahrzeugen hier mit einem deutlich größeren Problem zu tun, der ironischerweise an die Anfangszeiten des Verbrennungsmotors erinnern lässt. Eine Stromsteckdose hat zwar praktisch jeder zu Hause, allerdings gibt es kaum welche in der Öffentlichkeit. Einige gesammelte Tipps, wie man freundlich nach Strom fragt. 🙂