Honda stellt neues Brennstoffzellenfahrzeug in den USA vor.

Honda kann zweifellos sehr stylische und zeitlose Autos zeichnen und auch bauen. Mit dem nun auch in den USA offiziell vorgestellten FCV Concept zeigt Honda, dass sie es mit dem Nachfolger des eher bescheiden aussehenden FCX Clarity wirklich ernst meinen. Auch wenn die Bilder von einem Konzeptauto stammen und bis zur Serienfertigung noch die ein oder andere Designidee dem Rotstift zum Opfer fallen dürfte – langweilig ist anders.

Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive: Der Midi-Tesla

Nach dem Smart Fortwo Electric Drive ist die B-Klasse Electric Drive nun das zweite, rein elektrische Mercedes-Benz-Modell, das in einer Serienfertigung produziert wird. Wie auch beim Smart setzt Mercedes-Benz bei der elektrischen B-Klasse auf einen Antriebsstrang, der vollständig vom Partner Tesla Motors zugeliefert wird. Damit setzt der Stuttgarter Autobauer auf bewährte Technik und liefert auf diese Weise ein Auto, das in Deutschland endgefertigt wird und eine eher teure B-Klasse ist, aber immerhin einen „billigen Tesla“ darstellt.

Porsche Panamera S E-Hybrid – die elektrische Mogelpackung

Zugegeben – schick sieht er aus, der Porsche Panamera S E-Hybrid, der elektrische Kollege der erfolgreichen Panamera-Familie. Wer sich jedoch von der „Hybrid“-Bezeichnung dazu verleiten lässt zu glauben, dass hier ein schneller und besonders umweltfreundlicher Bolide angerollt kommt, bekommt recht schnell einen Realitätsschock. Der elektrische Antrieb ist enttäuschend klein dimensioniert und taugt kaum mehr als zur zusätzlichen Beschleunigung des immer noch dominierenden Benziners. Damit reicht es noch nicht mal für einen halbwegs grünen Anstrich, zumal sich der Panamera S E-Hybrid mit dem optional aktivierbaren aktiven Laden der Batterie durch den Benziner eine eigentlich inakzeptable Umweltsauerei leistet.

Ford C-MAX Solar Energi Concept – das Solardach als Energielieferant?

Auf der CES 2014 in Las Vegas, der größten Unterhaltungsmesse der Welt, präsentiert der Autohersteller Ford vom 7. bis 10. Januar ein Konzeptfahrzeug namens C-MAX Solar Energi Concept, einem Plug-In-Hybrid mit aufgesetzter Photovoltaikanlage. Ford möchte mit diesem Auto offensichtlich zeigen, dass Elektroautos auch ohne Steckdose elektrisch fahrbereit bleiben – sofern die Sonne scheint. Dass das Konzept viele Fragezeichen aufwirft, darüber ist sich wohl auch Ford im Klaren.

Ultrakompakt zum x-ten: Das MOTIV.e City Car

Die 43. Tokyo Motor Show ist die Automesse in Fernost und traditionell die Hausmesse der japanischen Autohersteller. Yamaha zeigt zusammen mit dem Designstudio Gordon Murray Design auf der Tokyo Motor Show ein Konzept eines ultrakompakten Elektro-Zweisitzers, den man aber irgendwo schon mal gesehen hat …

Zwei Jahre Opel Ampera auf dem Markt

Der Opel Ampera gehört bei den Elektroautos inzwischen schon zu den alten Hasen. Im freien Verkauf erhältlich war der Opel Ampera im November 2011, aber vorgestellt wurde der eBolide schon im März 2009 auf dem Genfer Automobilsalon. Zwei Jahre auf dem Markt und fast fünf Jahre nach der Vorstellung – und immer noch gehört der Opel Ampera zu den wenigen Elektroautos, die uneingeschränkt alltagstauglich sind.

Neues von Tesla in Sachen Fahrzeugbrände des Model S

Tesla-CEO Elon Musk hat in einem Artikel im offiziellen Tesla-Weblog einen Zwischenstand zur Batterieproblematik und der Vorfälle der letzten Wochen gegeben. Unter anderem will der kalifornische Elektroautohersteller mit einem Softwareupdate und mit weiteren unabhängigen Untersuchungen der in Brand geratenen Batterien reagieren.

Tesla Model S mit „Autobahn-Tuning“

Eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h sollten für ein Elektroauto reichen, sollte man meinen. Und obwohl der Tesla Model S mit dieser Höchstgeschwindigkeit selbst die obere Messlatte in der Branche definiert, geht es offenbar doch noch etwas schneller – wenn es jemand möchte und wenn er dafür mit einer geringeren Reichweite bezahlt.

Opel Monza Concept mit Elektroantrieb

Über den Antrieb des Opel Monza Concept, der aufsehenerregenden IAA-Konzeptstudie von Opel, war erfolgreich lange Zeit eine Hülle des Schweigens gelegt worden. Während alle über das außergewöhnliche Design staunten, schafften es die Opel-Verantwortlichen, dass über den Antrieb des Konzeptautos gerätselt wurde. Und wer mutmaßte, dass sich unter der Haube schlicht gar kein Motor befinden würde, wird nun eines besseren belehrt.