Sieben Fakten über Solarenergie

Die Solarindustrie in Deutschland erlebt nach einigen Jahren gewaltigen Booms eine Phase der Konsolidierung. Neue Solaranlagen werden nicht mehr so stark gefördert wie einst und in China produzierte Solarmodule überschwemmen zu verhältnismäßig günstigen Preisen den Markt. Diese vermeintlich negative Entwicklung täuscht darüber hinweg, dass die Solarenergie eigentlich noch in den Kinderschuhen steckt und gewaltige Potentiale hat.

Im Blog „Conversations“ des Technologiekonzerns ABB findet sich ein bemerkenswerter Artikel von Zachary Shahan, der sieben bemerkenswerte Fakten zusammengetragen hat und erläutert, wie sich die Solarenergie in den letzten zehn Jahren fundamental geändert hat. Da der Artikel englischsprachig verfasst wurde, hier eine Kurzzusammenfassung der sieben Fakten:

  1. Das gesamte Potential an Energie aus Sonnenlicht übersteigt das Potential aller anderen Energieformen.
  2. Rund 66 % der installierten Solaranlagen mit einer Gesamtleistung von etwas mehr als 110 Gigawatt wurden in den letzten zweieinhalb Jahren installiert. Vorausgesagt wird eine Verdoppelung dieser Kapazität in den nächsten zweieinhalb Jahren.
  3. Die global erzeugte Solarenergie stieg von 2,2 Gigawatt im Jahr 2002 auf 100 Gigawatt im Jahr 2012. Der Anstieg ist dabei in den letzten Jahren sprunghaft gestiegen, allein im Zeitraum von 2007 bis 2012 von 10 Gigawatt um das Zehnfache auf 100 Gigawatt.
  4. In der Photovoltaik-Industrie gibt es derzeit weltweit 1,36 Millionen Jobs. Dazu kommen 892.000 Jobs im Bereich der solaren Klimatisierung. Insgesamt arbeiten in den Branchen rund um erneuerbare Energien 5,745 Millionen Menschen.
  5. Rund ein Drittel der gesamten Kapazität an Solarenergie entfiel Ende 2012 auf Solaranlagen in Deutschland. Zusammen mit Italien, das 16 % der weltweiten Kapazität beheimatet, decken diese beiden Staaten fast die Hälfte der verfügbaren weltweiten Kapazität ab.
  6. Der Preis von Solarmodulen fiel von 1977 bis 2012 um den Faktor 100. Allein seit 2008 fiel der Preis für Solarmodule um 80 %. Im Jahr 1977 kosteten Solarmodule pro Watt 76,77 US-Dollar, im Jahre 2013 (vorausberechnet) nur noch 74 US-Cent.
  7. Das Sonnenlicht, das den US-Bundesstaat Texas in einem Monat erreicht, stellt mehr Energie dar, als aus Texas in Form von Öl und Gas jemals gefördert wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.