Audis schwere Geburt in Sachen Elektromobilität

Auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt war das Selbstbewusstsein der VW-Tochter Audi in Sachen Elektromobilität kaum zu übersehen. Zwar stand der Audi A3 Sportback e-tron als Konzeptfahrzeug für einen Plug-in-Hybriden buchstäblich in der hintersten Ecke, dafür wurde jedoch das Konzept der Elektromobilität durchaus offensiv als machbar Zukunftsperspektive gepriesen. In dieser Alles-und-Nichts-Stellung steckt allerdings die gesamte Elektromobilitätsstrategie von Audi – wir könnten es, aber wir machen es nicht.

Spätestens nach dem Einstieg von BMW in den Markt der Elektromobilität mit dem serienmäßigen Bau des BMW i3 und den Planungen, den Hybrid-Sportwagen i8 nächstes Jahr in Serie zu produzieren, stellt man sich auch in Ingolstadt die Frage, ob man das Thema der Elektromobilität nicht zu lange auf der langen Bank hat liegen lassen. Denn plötzlich können auch alte und in der Schublade verschwundene Audi-Konzepte wiederbelebt werden, so wie der Audi R8 e-tron, dessen Entwicklung im November 2012 wegen mangelnder Reichweite eingestellt wurde und nun doch wieder in den Entwicklungsprozess zurückkommen soll. Laut Audi-Entwicklungsvorstand Ulrich Hackenberg habe man „wichtige Erkenntnisse gewonnen, die Reichweite deutlich zu steigern“. Ein Sportwagen mit einem reinem E-Antrieb solle eine Reichweite von mehr als 500 Kilometern haben, so Hackenberg weiter in einem Interview mit dem Handelsblatt.

Die nun deutlich gesteigerte Reichweite wird dabei wohl nur ein Teil dieser Entwicklung sein, denn der Konkurrenzdruck von BMW und auch von Tesla ist ein anderer seit den letzten 12 Monaten. Tesla beweist derzeit, dass auch im höherpreisigen Segment ein Elektroauto – und hier sogar eines mit einem reinen Elektroantrieb – durchaus verkäuflich ist und bringt es bei einem Absatz von derzeit rund 6.000 Fahrzeugen im Quartal dennoch auf eine Lieferzeit von bis zu sechs Monaten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.