Volkswagen startet eigenes Portal zur Elektromobilität

Die Elektromobilität ist auch in Wolfsburg angekommen, zumindest zeugt ein neues Webportal davon. Zwar tut sich Volkswagen mit seinen aktuellen Elektroversionen vom Golf IV und dem VW Up! sichtbar schwer, auf dem Markt Fuß zu fassen, aber immerhin ist nun die Informationspolitik mit dem neuen Portal sehr ansehnlich.

Man könnte durchaus konstatieren, dass Volkswagen in Sachen Elektromobilität bisher nicht so recht aus den Startlöchern gekommen ist. Klar, Konzeptautos hat es schon viele gegeben, allerdings machen die aktuellen Elektromobile des Konzerns, der e-Golf VIIund der e-Up, eher auch einen konzeptualen Eindruck. Mit fast 27.000 Euro ist der e-Up fast dreimal so teuer, wie seine Kollegen mit Verbrennungsmotor. Ein klares Bekenntnis zur Elektromobilität sieht anders aus.

Immerhin hat Volkswagen nun ein Infoportal im Web gestartet und versorgt den interessierten Leser unter http://emobility.volkswagen.de mit vielen Informationen zum Thema Elektromobilität. „Das Portal lädt zur Beschäftigung mit dem Thema Elektromobilität ein, räumt mit gängigen Vorurteilen auf und macht Lust auf eine Probefahrt mit dem E-Up!“, so Simon Thomas, Leiter des Marketings im Volkswagen-Konzern. So gibt es neben Erläuterungen auch den „Soundcheck“, wie sich ein Elektroauto während der Fahrt anhört.

Selbstverständlich ist das Portal volkswagen-zentriert und ist weit davon entfernt, einen umfassenden und unternehmensneutralen Einblick in die Elektromobilität zu geben. Vorgestellt werden die eigenen Modelle des Hauses, daneben weitgehend nur deren Antriebstechniken erläutert plus einigen Fakten des Energiewandels. Dennoch: So ein Portal hat seine Daseinsberechtigung, denn viele Wettbewerber tun sich selbst mit so einem Informationsportal schwer und das Thema Elektromobilität braucht zwingend umfassendes Argumentationsmaterial, sowohl von Politik, als auch von Autoherstellern.

Entwickelt und betreut wird das Portal von der Berliner Agentur Rethink, die sich auf Corporate und Digital Publishing spezialisiert hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.